Unsere Produkte:
DI Kraus & CO GmbH
W. A. Mozartgasse 29
A-2700 Wr. Neustadt
Tel.: +43(0) 2622/89 497
Fax: +43(0) 2622/89 496
E-Mail: office@dikraus.at

Software » ArCADia-START 5.5

Kaufen/Upgraden
Vollversion:exkl. MwSt.inkl. MwSt.
ArCADia-START 5.5 € 105,00 € 126,00

Warenkorb



Beschreibung



Neuerungen in dieser ArCADia-START 5.5 Version (31.10.2013):

  • Optimierungen welche die Aktualisierung der Ansicht von Elementen beschleunigen,
  • Verbesserungen der Kommunikation mit dem Programm RAMA R3D3 (Berechnungen der Dachkonstruktion)
  • Verbesserungen in der Bedienoberfläche
  • Optimierungen beim Import/Export über das IFC-Format


ArCADia-START
stellt das Grundmodul des ArCADia-Systems dar, und ist somit die Voraussetzung zum Funktionieren aller Branchenmodule von ArCADia. Das Programm ist zugleich aber auch, eine voll funktionsfähige, einfach zu bedienende und intuitive CAD-Software, welche die objektgestützte Erstellung von Bauunterlagen (BIM-Technologie), das Speichern von Dateien im DWG-Format, und eine Vorschau der Projekte in 3D ermöglicht.

ArCADia-START ermöglicht das Zeichnen der Grundrisse in der flachen Ebene, wobei die dreidimensionale Ansicht der Gebäudehülle automatisch erzeugt wird. ArCADia-START  bietet verschiedene Werkzeuge zum Zeichnen in 2D (Linie, Polylinie, Kreis, Viereck, usw.), sowie viele Elemente für eine 3D-Zeichnung (Wände, Fenster, Türen, usw.). Das Programm kann als selbständiges Programm, oder als eine Erweiterung für die Programme AutoCAD oder ArCADia–INTELLICAD verwendet werden. Mögliche Erweiterungsmodule für das Programm finden Sie in unserem Shop: ArCADia-ARCHITEKTUR, ArCADia-Fluchtpläne, ArCADia-Elektromodule, usw.

DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN DES PROGRAMMS

PROJEKTVERWALTUNG:

  • Verwaltung der Ansichten und der angezeigten Informationen über einen intuitiven und übersichtlichen Projektmanager.
  • Die Schnitthöhe für die Ansicht kann für jedes Stockwerk frei gewählt werden.
  • Die 3D-Ansicht wird unmittelbar und automatisch in einem separaten Fenster generiert, was eine Präsentation des Projektes oder eines Projektabschnitts ermöglicht.

ZEICHNEN:

  • Zeichnen beliebiger flacher Objekte(2D) mit Hilfe von Linien, Polylinien, Kreisen, Bögen, Ellipsen, Vielecken, Rechtecken, usw. Beim Zeichnen ist ständig eine Befehlsleiste verfügbar, wo Längen und Winkel definiert werden können. Alle Elemente können über die Funktion Eigenschaften jederzeit editiert werden (Stift, Linie, Farbe, usw.).
  • Geschlossene Umrisse: Kreise, Vielecke oder Rechtecke können beliebig ausschraffiert werden.
  • Es gibt verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten: Verschieben, Kopieren, Skalierung, Drehen, Spiegeln, Schneiden, Stutzen, usw.
  • Eigene Blöcke (Elementgruppen) können erstellt und abgespeichert werden.
  • Die Beschreibung der Zeichnung kann mit Hilfe eines mehrzeiligen Textes erstellt werden. Dazu können technische SHX-Schriftarten oder True Type-Schriftarten benutzt werden. Der Text wird in einem zusätzlichen Dialogfenster eingetippt, das nach dem Einschalten dieser Funktion eingeblendet wird.
  • Es können Bilder in den populärsten Formaten als Zeichenunterlage eingefügt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Bearbeitung dieser Bilder (Schneiden, Skalieren, Helligkeit oder Kontrast verändern, usw.).

EINFÜGEN GEODÄTISCHER BILDER

  • Geodätische Bilder können als Unterlage eingefügt werden. Unterstützte Formate: JPG, BMP, TIF, PNG. Eingefügte Bilder können skaliert, zugeschnitten oder gedreht werden, zudem kann ihre Helligkeit, Kontrast oder Transparenz geändert werden.

ARCHITEKTURELEMENTE

Wände:

  • Es können eigene, ein- oder mehrschichtige Wände erstellt und eingefügt werden. Es können aber auch vorgefertigte Wände aus der Programmdatenbank eingesetzt werden.
  • Es gibt die Möglichkeit 2D-Zeichungen mit ihren Linien oder Polylinien in Wände oder Fundamente umzuwandeln.
  • Es können virtuelle Wände eingefügt werden, die offene Bereiche virtuell in Räume einteilen.
  • Automatische Generierung von Räumen. Beim Schließen von Umrissen, werden automatisch Räume erstellt (Name, Fläche, Kubatur), diese können später in einer Raumliste zusammengestellt werden.

Fenster, Türen:

  • Es können eigene Fenster oder Türen erstellt und eingefügt werden. Es können aber auch vorgefertigte Elemente aus der Programmdatenbank eingesetzt werden.

Säulen:

  • Es können Säulen mit rechteckigen oder elliptischen Querschnitten eingefügt werden. Die Art der Schraffierung dieser Elemente kann beliebig gewählt werden.

Decken:

  • Decken können automatisch entsprechend der Umrisse des jeweiligen Geschosses eingefügt werden. Zusammensetzung sowie die Einfügehöhe können modifiziert werden.

Unterzüge:

  • Es können Unterzüge eingefügt werden, mit der Möglichkeit der Definition der Bewehrung.

Treppen:

  • Es können ein- oder mehrläufige Treppen eingefügt werden, die Deckenöffnung für die Treppe wird dabei automatisch erstellt.

Kamine:

  • Einfügen von Einzelkaminen oder Kaminschächten (Kamingruppen) möglich.

Gelände:

  • Erstellung von Geländemodellen auf Grundlage der Höhenpunkte aus DWG-Digitalkarten.
  • Einfügen von Geländeebenen über Höhenpunkte oder Höhenlinien.

Objekte:

  • Eine umfangreiche Objektbibliothek mit 2D und 3D Objekten, zur Vervollständigung von Projektionen mit verschiedenen Ausstattungselementen ist vorhanden.

HILFSELEMENTE

3D-Ansicht:

  • Einfügen und Modifikation von Kamerastandpunkten.
  • Speichern der aktuellen Ansicht/Szene als bmp-, jpg- oder png-Datei.

Kollisionen:

  • Automatische Erkennung von Kollisionen oder ungewollten Schnittpunkten zwischen den Elementen des ArCADia-Systems.
  • Beliebige Zusammenstellungen von Kollisionen aller Elemente des ArCADia-Systems.
  • Übersichtliche Kollisionslisten mit punktueller Anzeige im Projekt.

Projektvorlagen:

  • Alle eigenen Einstellungen wie z.B.: Stiftarten, Linienarten, Standardeinstellungen für verschiedene Elemente oder Höhen können in unterschiedlichen Projektvorlagen für spätere Nutzung gespeichert werden.

Nordpfeil:

  • Ein Nordpfeil kann jederzeit frei eingefügt und bearbeitet werden.

Achsennetz:

  • Einfügen von Achsennetzen ist möglich. Achsennetze erleichtern die Erstellung von Gebäuden, und vereinfachen nachher, in z.B. Baubesprechungen, die Ortung und die Angaben von gesuchten Punkten im Gebäude. Es ist leichter neue Wände entlang der Achsen zu ziehen, und die nötigen Schnittpunkte und Winkel zu finden.

Zusammenstellungen:

  • Es können Raumlisten, Holzstücklisten oder Listen der Wandelemente erstellt werden.

Bearbeitung von Datenbänken:

  • Verschiedene Datenbanken sind zugänglich (Datenbank Werkstoffe, Objektdatenbänke, vorgefertigte Elemente.)
  • Alle Datenbänke können modifiziert oder ergänzt werden.

Bemaßung:

  • Beliebige Linien- oder Winkelbemaßung möglich.

Kommunikation mit anderen Systemen:

  • Unterstützte Dateiformate: DWG, IFC, DXF

Die Software erhalten Sie als Download!

 

 

durchsuchen

Login:
Name:
Passwort:
merken?
Newsletter
facebook
©1989-2017: D.I. KRAUS & CO GmbH - Generalimporteur der ELECO Software GmbH
Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten!